Radmarathon “Rund um das Gladbacher Münster” – 05.05.2013

130505_1-1c9245d5

Am Sonntag hab ich an dem “Klassiker ” Rund um das Gladbach Münster teilgenommen. Das Wetter hätte fast nicht besser sein können. Nur in den frühen Morgen Stunden war es noch frisch. Am Start traf ich dann auch noch Bernd , Stefan und Thomas. Bernd hatte ich schon vorher gesagt, dass ich mein Tempo fahren werde weil ich am Nachmittag noch Eingeladen war.
Los gings wie immer um Punkt 6:30 Uhr mit dem Führungsfahrzeug aus Mönchengladbach heraus. Anders als im Vorjahr war das Tempo für mein Empfinden die ersten ca.70km zu langsam. Es wude selten mehr als 30km/h gefahren. Erst kurz vor Langerwehe wurde es etwas flotter und als das Führungsfahrzeug nach Schevenhütte rausfuhr, bildeten sich einzelne Gruppen,
wobei das Tempo noch einmal deutlich erhöht wurde. Ich schloss mich einer Gruppe an und es ging gemeinsam über die Eifelhöhen nach Nideggen, Kermeter, am Rursee vorbei, hinauf nach Schmidt und weiter nach Vossenack wieder zurück nach Mönchengladbach.
Ich habe für die Strecke (nach meinem Tacho 235km) 7h22min. gebraucht und war um 14:15 Uhr wieder in M-Gladbach. (Jürgen)

Ein sommerlicher Frühlingstag, aber nur Klaus, Jakob, Wolfgang P., Henrik, Jörg und Johannes am Treffpunkt. Später kam Josef noch dazu und es ging im lockeren Plaudertempo über den Allrather wo sich Wolfgang verabschiedete. An der Grubenrandstraße übersah Jakob dann ein ordentliches Schlagloch, was für einen Durchschläger am Vorderrad sorgte. Nach der Reparatur gings dann über Hochneukirch, Titz und Rödingen weiter. Dann jedoch auf neuer Strecke weiter geradeaus Richtung Tagebau Bergheim und über den Speedway, auf dem Klaus und Henrik für ordentliches Tempo sorgten zur Erft. Dort dann über Glesch, die Wiedenfelder Höhe, durch Oberaußem und über den Büsdorfer Mühlenberg zurück. Vieleicht 10 km länger als die übliche Sonntagrunde über Spiel, aber eine schöne Variante.

 

Top