Mit 10 Startern bei den Cologne Classics zum gelben Trikot Sieg von Martin Ritterbach – 04.06.2022

20220606_104527-eb0237c0

Traditionell stand am Pfingstwochenende das Team vom rsc Nievenheim bei den Cologne Classics in Longerich und Elsdorf am Start. Für die Radrennfahrer des rsc ein Heimrennen und Pflichtprogramm, wobei das Team mit einem großen Aufgebot, an allen drei Renntagen, startete.

Das Zeitfahren auf der Terra Nova in Elsdorf wurde ohne Druck in Angriff genommen, da die Gegner mit richtigen Zeitfahrmaschinen klar im Vorteil waren. Dennoch konnte Martin Ritterbach in der Wertung der Senioren 2, den zweiten Platz der Landesverbandsmeisterschaft NRW herausfahren.

Am Sonntag, beim Temporennen in Longerich war der Regen das Thema des Tages. Hier hieß es vorrangig sturzfrei durchs Rennen zu kommen. Dies gelang Samuel Kemmerling mit Platz 5 beim Rennen der Amateure am besten.

Der Pfingstmontag ist das Highlight des Wochenendes und hier war der rsc Nievenheim gleich mit 10 Fahrern am Start. Leider wurde das Rennen der Amateure und der Masters-Klasse wieder mit einem Regenschauer begleitet und machte die Strecke im Herzen von Longerich entsprechend anspruchsvoll. Nach 55 km konnte Martin Ritterbach im Sprint den Sieg einfahren. Dadurch das Martin reichlich Punkte im Rennen sammeln konnte, hält er nun in der Gesamtwertung des ROSE NRW Rennrad Cups das “gelbe Führungstrikot” der Klasse Senioren 2/3 (Fahrer 40-60 Jahre).

Den starken Auftritt des rsc Teams komplettierten Niels Nagel mit Platz 10, Christian Schöneburg mit Platz 11, und Holger Schill mit Platz 17. im Rennen der Senioren 2/3.

Beim Profi-Rennen stand Chris Piel, unser derzeit einziger Elite-Amateur Fahrer, am Start. Trotz sehr starker Konkurrenz konnte er das Rennen im vorderen Hauptfeld beenden.

Die Form der rsc Athleten stimmt und wir schauen mit Vorfreude auf unser Heimrennen in Dormagen am 13. August.

Top