4-Tagestour nach Bad Westernkotten – 24.-27.06.2021

210627_1-fd114f15

Die Viertagestour (4TT) des Jahres 2021 führte vom 24. Bis 27. Juni in den schönen Kurort Bad Westernkotten, einem Ortsteil von Erwitte in der Soester Börde. Wie auch im Vorjahr stand es lange nicht fest, ob wegen der Corona-Beschränkungen überhaupt eine Durchführung möglich wäre, doch ca. einen Monat vor dem Start konnte grünes Licht gegeben werden. Von den acht gemeldeten Teilnehmern erlitt https://rscnievenheim.de/wp-content/uploads/2021/09/210814_1-e2e47e69.jpg P. leider noch eine Woche zuvor beim Training einen Unfall, der es ihm nicht ermöglichte dabei zu sein. Für nächstes Jahr ist er aber schon wieder fest eingeplant!
Die erste Etappe wurde für vier Vereinskameraden zur Anreise per Rad genutzt, während drei weitere mit dem Auto kamen und den Gepäcktransport übernahmen. Leider war das Wetter vor Ort sehr regnerisch, so dass die drei „Autofahrer“ und der bereits einen Tag zuvor angereiste Bernd K. erst am Nachmittag noch eine lockere Einrolltour nach Bad Sassendorf über knapp 60 km unternehmen konnten. Für die drei an diesem Tag mit dem Rad Angereisten waren es 100 km und etliche Höhenmeter mehr.
Die Unterbringung im Thermalhotel Kemper ließ keine Wünsche offen. Üppige Buffets zum Abendessen und Frühstück sorgten für eine Auffüllung der Energiespeicher, während die regionale Braukunst den Elektrolythaushalt wieder ins Gleichgewicht brachte.
Für die zweite Etappe waren die Höhenzüge des nahe gelegenen Sauerlands geplant. Nach gemeinsamen Start bei milden Temperaturen erfolgte ca. eine Stunde später die zuvor geplante Gruppenteilung. Für die eine Gruppe ging es über eine Gesamtstrecke von 105 km bis nach Brilon und wieder zurück. Die andere Gruppe legte noch eine Schleife bis Winterberg ein und man konnte je 137 km in sein Strava-Profil hochladen.
Ziel der dritten Etappe war der Teutoburger Wald, der bei viel Sonnenschein mit einigen kurzen aber steilen Anstiegen überraschte. Nach einer gemeinsamen Pause in Oerlinghausen trat die eine Gruppe die direkte Rückfahrt nach Bad Westernkotten an und hatte am Ende gute 120 km „auf der Uhr“. Auch hier nahm die zweite Gruppe noch einige Höhenmeter mit und kam nach 140 km zurück.
Schon hieß es mit der vierten Etappe wieder Abschied nehmen. Die „Autofahrer“ begleiteten ihre pedalierenden Kameraden noch ein Stück des Weges auf dem Rad, um dann aber nach 30 km umzudrehen und nach Rückkehr im Hotel den Heimweg über die Autobahn vorzunehmen. Die zweigeteilte Gruppe der per Rad nach Nievenheim Fahrenden erreichte wohlbehalten nach 160 bzw. 185 km die Heimat.
Insgesamt wieder eine sehr schöne Veranstaltung, die zudem unfall- und pannenfrei verlief. Der große Dank aller Teilnehmer gilt den mitfahrenden Andreas K. und Jörg W. für die perfekte Organisation und Streckenplanung. Auch im kommenden Jahr ist wieder eine 4TT geplant, an der hoffentlich viele Vereinsmitglieder teilnehmen werden! (Noppel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top