Nievenheimer RTF – 04.05.2019

190504_1-00e49f87

Dauerregen in der Nacht und schlechten Wetterprognosen für den Tag zum Trotz standen schon 1 Stunde vor offiziellem Beginn die ersten Starter zur Anmeldung bereit. Das Grillen war wetterbedingt schon durch warme Gulaschsuppe ersetzt worden und über 20 Kuchenspenden warteten gespannt auf Teilnehmer. Nach und nach meldeten sich dann doch 136 Radportler, darunter auch viele Stammgäste, die auch in den vergangenen 2 Jahren bei Sonnenschein schon dabei waren, an um auf die ausgeschilderten Strecken von 27, 58, 84, 123 oder 161 km zu starten. Selbst für die Kids und Family Tour gab es einige Teilnahmen.
Dieses Jahr wurde die Kontrolle in Frimmersdorf erstmal in Kleeblattform je nach Streckenlänge bis zu 3 mal angefahren und auch im Startbereich an der Gesamtschule gab es noch einmal eine Kontrolle für die letzte Schleife durch Rheinfeld, Zons und Stürzelberg. Das Wetter machte es heute den Fahrerrinnen und Fahrern nicht einfach. Die ersten Rückkehrer berichteten von Hagelschauern in Gohr und immer wieder Regenschauern mit ein paar sonnigen Unterbrechungen. Es gab aber auch viele positive Rückmeldungen zur Strecke. Das gemütliche Zusammensein nach der Tour bei einem isotonischen Getränk bzw. Kaffee und Kuchen fiel dann aber etwas knapper aus.
Der RSC bedankt sich für die Mithilfe der zahlreichen Helfer am Start und auf der Strecke, den Kuchenspenden und besonders auch bei den Radsport-Aliens aus Düsseldorf für die Technik und die persönliche Unterstützung bei der Anmeldung. Hier auch der Hinweis auf die RTF der Aliens am 22.06. in Düsseldorf.

Als nächste große Aufgabe wartet dann das “Dormagener Radrennen” am 10. 08. auf den RSC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top