News Archiv 1. Halbjahr 2010:

27. 06. 10:
Acht Mann erstmals in diesem Jahr komplett in kurzer Hose und kurzärmeligen Trikots (Bernd sogar mit sommerlichen Sandalen mit SPD-Einsatz!) gingen auf die Standardrunde um das Braunkohle-Loch. Neben den neuen Vereinskameraden Peter und Tom mit Wilfried schon wieder ein interessierter Debütant, der sich bei uns die nötige Härte für Triathlon holen will. Herzlich willkommen!
Bei zügigem aber gleichmäßigem Tempo ging bis Knechtsteden keiner verloren, eine rundum gelungene Trainingsrunde, die nur noch vom WM-Spiel am Nachmittag gegen England übertroffen wurde! (Noppel)

Helmut, Günter, Wolfgang, Martin und Andrea waren beim RTF-Klassiker im Bergischen Land, der RSG Ford RTF aktiv.

23. 06. 10:
18:00 Uhr RSC Training, 20:30 Uhr Deutschland - Ghana. Trotz WM waren noch 16 Mann beim Training. Für die 5 Mann auf der großen Runde reichte es dann nur noch für die 2. Halbzeit. Mit dabei auch Peter Kuhl den wir hiermit als neues Mitglied beim RSC begrüßen.
Martin Buss
hat im Rahmen einer Radsportwoche in Südtirol zusammen mit Udo Böltz das Stilfser Joch erklommen. Hier der Bericht von seinem Hotelwirt.

20. 06. 10: Eifeltour
Da der Wetterbericht heute Schauer und kühle Temperaturen ankündigte, war die Resonanz entsprechend gering. Nur Bernd, Johannes und Peter als Gast um 8:00 Uhr in Nievenheim am Start. Bernd hatte als Alternative zur Eifel eine 130 km Runde ausgearbeitet, zu der dann auch gestartet wurde. Norbert kam noch kurz dazu, drehte sich dann aber kurz hinter Gohr wieder um. Die Runde ging als verlängerte Vereinsrunde in umgekehrter Richtung über Jülich mit Anfahrt des RTF-Starts weiter durch viele kleine Dörfe über Linnich, Hückelhoven, Wickrath und bei Wickrathberg wieder auf die bekannte Strecke. Als "Eifelersatz" wurde auch der Allrather noch mitgenommen. Außer ein paar Tropfen vor Kirchtroisdorf kamen die drei trocken über die Runde. Hoffentlich ist bei der 4 Tagestour in 11 Tagen besseres Wetter.
100616_1.JPG
16. 06. 10: Vereinsmeisterschaft
Die diesjährige Vereinsmeisterschaft wurde organisiert durch Jürgen, als Einzelzeitfahren auf der bekannten Strecke ab Gut Nobisrath über Wevelinghoven und Langwaden über 5 Runden a 8,86 km ausgefahren. Am Start überraschte uns unser ehemaliges Vereinsmitglied Stefan Brandt mit seiner Teilnahme. Nach einer Einführungsrunde, gings in Minutenabstand los. Nach kurzem Rückenwind bis zum Kreisverkehr hatten alle mit tückischem Wind aus Nordost zu kämpfen. Unterwegs dann trotz verbissenem Kampf einige Überholungen, aber auch Aufgaben wegen Krämpfe und ein Platten auf der letzten Runde bei Götz. Sieger wurde der hohe Favorit Jürgen, gefolgt von Bernd und Johannes. Dank auch an Alex und Günter für die Zeitnahme. Hier die Ergebnisse im Detail.
100613_1.JPG
100613_2.JPG
13. 06. 10:
10 Mann bei Sonnenschein und frischen 11 Grad am Start. Die Gruppe fuhr schon geschlossen den Allrather hoch und dann noch verstärkt durch Günter in locker zügigem Tempo die große Runde über Wickerathberg und Spiel. Den obligatorischen Ortsschildsprint in Kirchtroisdorf ließ sich Noppel mal wieder nicht nehmen. Auch über den Kalliberg gings gemeinsam weiter, so dass die Gruppe bis auf ein paar vorzeitige Abbieger wieder geschlossen zurückkam.
Andrea und die beiden Wolfgang´s waren heute bei der Wuppertaler Viertalsperrenfahrt unterwegs. Hier der Bericht von Andrea.
09. 06. 10:
Heute bei angenehmen Temperaturen aber hoher Luftfeuchtigkeit über 20 Teilnehmer beim RSC Training. Über dem Allrather hatte ein Gast eine Panne, der dann durch Bernd und Tom bei der Reperatur unterstützt wurde. Da die 3 auch nach 5 Minuten noch nicht am Treffpunkt hinter dem Allrather erschienen, machten sich die anderen in 2 Gruppen auf die Runde um die Braunkohle. Die erste Gruppe um Klaus und Jürgen legten dabei im Renntempo auf der großen Runde über Wickerathberg und Spiel einen tollen Schnitt von 35,8 (Tachoanzeige in Straberg) hin und konnten in Oekhoven sogar die 2. Gruppe um Jakob, Johannes und Hugo!!, die auch nicht gerade langsam über Borschemich und Rödingen gefahren waren, einholen. Wieder ein toller Radsportabend.
06. 06. 10:
Am vergangenn Mittwoch ging es mit mäßiger Beteiligung in 2 Gruppen auf die Runden. Die erste Gruppe an diesem Abend endlich mal wieder auf die größere Runde über Rödingen. Am Donnerstag, Fronleichnam, waren dann die RTF Fahrer bei der wunderschönen Seelscheider Höhentour und am heutigen Sonntag bei der Rodenkirchener RTF unterwegs. Götz und Johannes nutzten den Sommertag zu einer Runde im Bergischen und trafen auf dem Rückweg in Leverkusen noch Martin, der seine Bergische Runde noch vor sich hatte.
30. 05. 10:
Mittwoch Regen, Sonntag Regen, zur Zeit haben die Radsportler des RSC kein Wetterglück. Wenigstens haben die RTF-Fahrer den Samstag zur schönen "Zwischen Erft und Urft" RTF in Euskirchen genutzt.

24. 05. 10: Pfingsten
Alfred, Dieter, Henrik, Noppel, Wolfgang und ich waren am Pfingstsonntag um 09:30 Uhr am Start in Nievenheim. Am Anfang war schönster Sonnenschein und auf einmal hat sich das Wetter zugezogen und es war ein kühler starker Wind. Dieter ist in Gustorf links und wir anderen rechts über Jackerath. Henrik ist noch eine zusätzliche Schleife über Rödingen gefahren. Vor Jackerath hat Alfred die Führung übernommen und ist mit uns eine wunderschöne Strecke bei wieder schönstem Sonnenschein über viele asphaltierte Wirtschaftswege rund um die Braunkohle und durch Kaster gefahren. Wir haben den Riesenbagger gesehen und ich hätte nicht gedacht, dass es eine schöne Landschaft in diesem Gebiet gibt, da wir sonst immer die Straßenstrecke nehmen. Ich hatte inkl. 8km Anfahrt nach Nievenheim insgesamt 85 km bei einem 27er Schnitt und war um 12:20 Uhr zu Hause. Den anderen hat die Fahrt auch gut gefallen und vielen Dank an Alfred für die schöne Pfingsttour. Noppel hat noch zum Schluss gesagt, dass wir heute "kein Sauerstoffzelt" gebraucht haben. Klaus ist uns noch an den Kraftwerken entgegengekommen und gerade erst zur Runde gestartet. (Andrea)
Am Pfingstmontag stand dann der Mehlemer Zirkel in Bonn auf dem Programm der RTF-Fahrer.

19. 05. 10:
Mit 19 Radsportlern, darunter viele Gäste wieder gute Beteiligung beim RSC Training. Eine große Gruppe um Bernd fuhr in Gustorf links und 5 Mann um Klaus und Stefan die Runde über Wickerathberg und Jackerath. Außerdem noch einige Einzelfahrer auf unbekannten Routen. Dieses Jahr scheint mittwochsabends noch keiner Lust auf die große Runde über Spiel zu haben.
16. 05. 10:
Zur guten Tradition des RSC gehört die Teilnahme an der RTF unseres Nachbarvereins in Worringen. Hierzu der Bericht auf der RTF Seite.
13. 05. 10:
Auch heute immer noch kein Sommer, aber Helmut berichtet von der RTF "Rund um den Altenberger Dom".
12. 05. 10:
Wann wird es endlich Sommer? Nur 6 Mann in Winterklamotten auf der Vatertagsvorabendtour über Wickerathberg und Jackerath.
100509_1.JPG 100509_2.JPG
09. 05. 10:
Siggi, Ali, Bernd und Alfred bildeten heute die 2. Gruppe, während 9 Mann mit gemäßigtem Tempo und einigen kleinen Varianten z.B. am Modellflugplatz am ADAC Gelände vorbei und vor Hochneukirch links auf der großen Runde unterwegs waren. In Holzweiler wählte dann Jakob, Günter und Josef die kürze Varinate und 6 Mann fuhren weiter über Spiel. Mit dabei auch Tom aus Allerheiligen, der in den letzten Wochen mehrmals als Gast beim Training dabei war und sich jetzt beim RSC angemeldet hat. Herzlich willkommen.
Die RTF Fahrer des RSC waren heute in Bonn-Lülsdorf unterwegs. Hier der Bericht von Andrea.
05. 05. 10:
Das RSC Mittwochstraining wird für die Radsportler aus der näheren Umgebung zunehmend attraktiver. Heute waren wieder 25 Teilnehmer am Start, die sich direkt in mehrere Gruppen aufteilten. Bei Rückenwind wurde in der ersten Gruppe teilweise mit Tempo 50 Richtung Allrather gerast. Dannach wieder eine Gruppe um Andrea in Gustorf links und 2 Gruppen rechts Richtung ADAC Trainingsgelände. In Jackerath fuhren dann einige aus der ersten Gruppe geradeaus, während Klaus, Jürgen und Stefan noch den Schwenker über Rödingen mitnahmen. Die Tage werden länger, wäremer als heute könnte es aber auch werden.

02. 05. 10:
Nur 5 Mann am Start. Götz und Noppel kamen auf der kleinen Runde noch trocken nach Hause, während Stefan, Norbert und Kalli auf der Jackerather Runde ordentlich naß wurden. Noch mehr Regen bekamen Jürgen und Martin ab, die den RTF Marathon Klassiker "Rund um das Gladbacher Münster" absolvierten. Obwohl dieses Jahr nur wenige Teilnehmer die Marathonstrecke in Angriff nahmen, fand sich immer wieder eine Gruppe um gemeinsam dem Wetter zu trotzen.
Bereits am Samstag waren Andrea und Wolfgang um 14:00 Uhr am Treffpunkt und zu zweit locker die Runde über den Mühlenberg gefahren. Bis zum Allrather hatten die beiden starken Gegenwind, aber später guten Rückenwind. Die Sonne hat am Samstag noch wunderbar geschienen, die Rapsfelder leuchteten in hellem gelb und es war eine entspannter Maifeiertagstour.

28. 04. 10:
Super Sommerwetter mit 25 Grad und 23 Radsportlern beim Mittwochstraining. Erstmals gings wieder über den Bahndamm bei Neukircherheide in flotter Fahrt Richtung Allrather. Bereits beim Anstieg zeigte sich eine starke erste Gruppe. Dahinter dann die übliche kleine Wartepause. Andrea, Alfred, Theo und beide Wolfgang's sind die Runde in Gustorf links und über den Mühlenberg gefahren. Durch gute Ablösearbeit in der Führung hatte auch für diese Gruppe trotz Gegenwind eine schöne gemeinsame Runde in den Sonnenuntergang.
Die anderen fuhren in 2 Gruppen in Gustorf rechts. Eine Gruppe um Kalli ließ es etwas ruhiger angehen, während die erste Gruppe um Klaus und Jürgen auf de Runde über Hochneukirch, Jackerath und Rödingen ordentlich Tempo machte. Jeder der 9 Mann beteiligte sich an der Führungsarbeit und auf den Geraden zeigte der Tacho immer über 40. Auch am Kalliberg zeigte keiner eine Schwäche, so daß in Straberg Jürgens Tacho einen guten Schnitt von 34,7 anzeigte. Für alle ein schöner und gelungener Radsportabend.

25. 04. 10:
Heute beim ersten "kurze Hosen" Radsportsonntag waren 10 Mann beim RSC Training. Sigi, Dieter und Alfred in der 2. Gruppe und 7 Mann in Gustorf rechts als 1. Gruppe auf die große Runde über Wickerathberg und Spiel. Dabei immer wieder Zusammentreffen mit zahlreichen toll restaurierten aber stinkenden Oldtimern, die hier ebenfalls bei bestem Wetter eine Veranstaltung hatten. Außerdem waren 6 RSC´ler bei der "Leverkusener Radrallye" unterwegs.
Am Samstag hatte Jürgen in Herne bereits den ersten Radmarathon der Saison unter die Räder genommen und Martin war wie im Vorjahr bei der Klimmen-Banneux-Klimmen-RTF unterwegs

100421_1.JPG

21. 04. 10:
18 RadsportlerInnen beim Mittwochstraining. In der ersten Gruppe ging es direkt mit 45 km/h Richtung Allrather. Nach dem Zusammentreffen hatte dann keiner richtig Lust auf die große Runde über Jackerath und es ging in einer großen Gruppe, die sich auf dem Weg Richtung Kaster in mehrere Gruppen auflöste, auf verschiedenen Wegen über Stommeln zurück. Die erste Gruppe mit 4 Mann über den Büsdorfer Mühlenberg traf dann in Delhoven noch auf Klaus, Dieter und Hans, die den Weg durch den Wald genommen hatten.

18. 04. 10:
Die Pulheimer RTF stand heute als Vereinsveranstalltung auf dem Programm. 6 Mann beim Treffpunkt in Nievenheim, in Hackenbroich kamen noch 2 dazu und 4 RSC´ler hatten sich direkt auf den Weg nach Pulheim ins Gewerbegebiet gemacht. Nach Anmeldung gings dann gemeinsam los. Bei km 10 wurde die RSC Gruppe dann von einer starken Lövenicher Mannschaft überholt, die dann für den Rest der 114 km Runde als Lokomotive herhalten mußte. Mehr dazu im Bericht von Helmut.

14. 04. 10:
Zahlreiche Gäste und viele RSC Mitglieder sorgten für eine 18 Teilnehmer starke Gruppe beim Mittwochstraining. Hinter dem Allrather teilte sich eine 10 Mann starke erste Gruppe dann nochmals auf, wobei Jürgen, ein Gastfahrer aus Rheinfeld, starke Führungsarbeit leistete. Die erste Gruppe nahm noch die Variante über den Büsdorfer Mühlenberg und vereinte sich dann vor Haus Arff wieder mit der Gruppe um Bernd, so dass man als geschlossene Gruppe nach Nievenheim zurückfahren konnte.

11. 04. 10:
11 Teilnehmer beim Sonntagstraining. Eine 5 Mann Gruppe um Klaus und Götz fuhr die Runde über Wanlo, Titz und Rödingen, hatte zurück aber mit einem kalten Gegenwind aus Nordost zu kämpfen. Viel geredet wurde da nicht mehr. Eine Gruppe um Bernd und Kalli fuhr ab Holz die kürze Varinate über Jackerath. Die Ortsdurchfahrt Holz ist schon mit einem "Durchfahrt verboten" Schild gekennzeichnet, aber zur Zeit noch fahrbar. Wer weiß wie lange noch?
Andrea und die beiden Wolfgangs haben gestern mit der "Horst Schlämmer RTF" ihre RTF Saison eröffnet und dabei auch beim Bezirk die vom RSC gewonnenen Pokale gesichert.

07. 04. 10:
Endlich super Trainingswetter und 16 Radsportler beim Mittwochstraining. Nach viel Glas hinter dem Bahndamm vor Ramrath das zum Absteigen zwang, gings in mehreren Gruppen über den Allrather. Dahinter kam es dann zum Zusammentreffen, es bildeten sich aber wieder 2-3 Gruppen auf der Runde über Büsdorf. Götz konnte unterwegs noch viel über seine Teilnahme bei der Flandernrundfahrt für Cyclotouristes, die am vergangenen Samstag, am Tag vor dem Profirennen auf der Originalstrecke stattfand, erzählen. Hier sein Bericht:
100404_1.JPG
04. 04. 10:
Der Blick um 8:00 Uhr aus dem Fenster mit blauen Himmel und Sonne ließ auf eine schöne Osterrennradtour hoffen. Am Start dann Bernd, Wolfgang, Theo und Johannes in Gohr noch verstärkt durch Norbert und Josef. Bereits vorm Allrather fings dann leicht an zu regnen, so daß in Gustorf zur kleinen Runde links abgebogen wurde. Der Regen wurde stärker und 3 Mann fuhren ab Kalliberg Richtung Nievenheim zurück. An der B477 in Reidt wurde es auch Bernd zu naß und bog ab. Johannes und Josef fuhren dann noch über den Büsdorfer Mühlenberg und konnten ab dort zwar völlig durchnäßt, aber ohne weitere Dusche von oben die Runde beenden.

31. 03. 10:
Nur 3 Radsportler beim ersten Mittwochstraining der Saison. Götz, Klaus und Norbert starteten um 18:00 Uhr zu einer kleinen Runde. Klaus und Norbert entpuppten sich als Weicheier :-) und stellten sich in Barrenstein wegen ein paar Regentropfen (oder war es ein kräftiger Hagelschauer?) unter. Für Götz gings dann trotz Regen weiter auf der kleinen Runde zurück.

28. 03. 10: Anfahren des RSC Nievenheim:
19 RSC-ler am Treffpunkt zum offiziellen Saisonstart des RSC. Jakob hatte eine sehr schöne Strecke über viele Feld- und Wirtschaftswege zum Allrather, vorbei am ADAC -Trainingsgelände Richtung Jüchen, Kapellen und zurück nach Nievenheim ausgesucht. Bei Gohr wurde noch ein kleines Ausscheidungsfahren gestartet und es sind alle wieder bei Sandra zum Süppchen eingetroffen. Es war eine schöne Tour bei trockenem Wetter, die allen Spass gemacht hat.

Bereits am Samstag um 14:00 Uhr waren nur Martin und ich in Nievenheim am Start. Norbert ist noch dazugekommen, ist aber nur bis zum Allrather mitgefahren und hat dann eine eigene Runde gedreht. Martin und ich sind in Gustorf rechts und mit starkem Gegenwind bis Keyenberg und dann mit Rückenwind zurück gefahren. Wir hatten ein schönes gleichmäßiges Tempo, wunderschönen Sonnenschein, einen stahlblauen Himmel mit Schäfchenwölkchen und auf den Anhöhen einen tollen Blick bis zur Neusser Skihalle und zum Kölner Dom und Fernsehturm. Es war eine entspannte Tour mit 88 km bei mir und 100 km bei Martin. (Andrea)

21. 03. 10:
Trotz leichtem Nieselregen 8 Radsportler am Treffpunkt, die in Gohr noch durch Norbert verstärkt wurden. Hugo und Johannes individuell auf einer kurzen Runde, die anderen in Gustorf links über Wanlo und Rödingen. Kalli und Andrea haben es ab Kirchtroisdorf ruhiger angehen lassen, für die anderen gings bei wieder einsetzendem Nieselregen zügig weiter. Viele hatten zuhause über 100 km auf dem Tacho aber auch und das Wasser in den Schuhen stehen. Parallel zum Sonntagstraining haben sich Martin und Götz im Bergischen Land ausgetobt.
Bereits gestern nachmittag hatten Andrea, Wolfgang Reh und Kalli das trockene Wetter zu einer kleinen Runde in unserm Revier genutzt.

100314_1.JPG

14. 03. 10:
4 Grad über Null, verhangener Himmel, trotzdem waren heute 11 Teilnehmer beim RSC Sonntagstraining. Gemeinsam gings über den Allrather und dann in Gustorf links. Vor Büsdorf kam dann noch ein kleiner Schauer, der das ganze zu einer naßkalten Angelegenheit werden ließ. Trotz des Wetters scheint das Training aber langsam in Gang zu kommen. Der Saisonstart naht!
Gestern waren bereits Martin, Kalli und Johannes unterwegs. Johannes hatte in Hüchelhoven noch einen Defekt, die hintere Felge war gerissen, so daß er sich abholen lassen mußte.

07. 03. 10:
Nachdem bereits gestern Noppel, Kalli, Martin und ein neuer Gast, Henrik, die Sonne genutzt haben und um 14:00 Uhr die Runde über den Allrather und Büsdorf gefahren sind, waren heute 8 RSC´ler (Bernd, Dietmar, Götz, Jakob, Kalli, Noppel, Martin und ich) am Treffpunkt. Günther und Josef stießen auf der Strecke dazu. Wir haben uns alle über den schönen Sonnenschein gefreut. Bernd, Dietmar, Günther, Kalli und Noppel sind in Gustorf links gefahren. Götz, Jakob, Josef, Martin und ich sind die große Runde über Jackerath gefahren. Ich hatte zum Schluss 89 km auf dem Tacho. Hin hatten wir guten Rückenwind und als wir dann im Gegenwind gefahren sind, haben mir die anderen Windschatten gegeben, damit ich das Tempo halten konnte. Vor dem Kreisverkehr am Kalliberg habe ich dann abreißen lassen und bin wieder mein Tempo gefahren. Josef hat mich dann bis Hackenbroich begleitet. (Andrea)

Bei den RTF-Wertungen im Radsportbezirk Düsseldorf für das Jahr 2009 konnte der RSC Nievenheim für das Jahr 2009 wieder Plätze unter den ersten 10 erreichen. Platz 9 hat er in der Gesamtwertung mit 17.668 km errungen. Bei der Damen-Wertung kam Andrea Lenz auf Platz 7 mit 2.233 km und Maria Bartoschek auf Platz 17 mit 1.147 km.
Besonders den Damen im Verein sei der Besuch der Homepage des Radsportbezirks empfohlen. Die Fachwartin für Frauen bittet dringend um Unterstützung.

28. 02. 10:
Kalli war heute trotz angekündigtem Regen und Sturm der einzig wetterfeste RSC´ler Treffpunkt. Unterwegs dann noch Verstärkung durch Josef und ein kräftiger Schauer hinter dem Allrather. Mit viel Seitenwind gings dann über Büsdorf zurück nach Nievenheim.
Das schöne Wetter am gestrigen Samstag nutzten Noppel, Jürgen und Johannes nach langer Winterpause zu einer Runde über den Allrather, die von Jürgen noch zur großen Runde um die Braunkohle ausgedehnt wurde.
100128_1.JPG

28. 01. 10:
19 Vereinsmitglieder folgten der Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des RSC, die in der Gaststätte "Zum Anker" stattfand. Nach dem obligatorischen Rückblick über die vergangene Saison mit dem Höhepunkt der 4-Tagestour in den Schwarzwald, dem Bericht von Wolfgang als Kassierer wurde das bisherige Vorstandsteam entlastet und geschlossen wiedergewählt.
Einen breiten Raum nahmen die geplanten Aktivitäten für die kommende Saison ein. Für die diesjährige 4-Tagestour hatte Helmut eine "Runde ums Ruhrgebiet" und alternativ eine "Runde durch Ardennen und Eifel" ausgearbeitet, wobei letztere von den anwesenden Teilnehmern favorisiert wurde. Die weiteren Termine für das Jahr 2010 sind unter Termine zu finden. Ein Hinweis auch auf die noch vorhandenen Druckpapiere für Radsporthosen mit Vereinslogo. Bestellungen bitte an Bernd. Das Formular auf der Seite "über uns" unten.

24. 01. 10:
Schlag zehn Uhr war außer mir kein Mensch am Treffpunkt. Oder trifft man sich seit Jahreswechsel woanders? Bin dann mal gemütlich losgefahren und wurde in Allrath von einer ca. 10 Mann großen Gruppe eingeholt und schloss mich denen an. Die Gruppe kam aus Köln-Esch, so dass deren Runde mir gut passte. Habe fleißig Werbung für unseren Treff gemacht und vielleicht schaut der ein oder andere demnäxt mal bei uns vorbei! Nach 2 1/2 Stunden war ich dann wieder zu Hause, als die ersten Schneeflocken gerade herunter kamen. Für die Temperatur genau richtig, denn merke: Wer im Winter nicht fährt, ist im Sommer nichts wert! (Noppel)

10. 01. 10:
Das Winterwetter läßt derzeit keine großen Rennradaktivitäten zu. Daher hier für alle Marathonfahrer die Info von Jakob zum neuen Radmarathoncup Deutschland, der die bisherige Super-Cup Serie ablöst.
Außerdem die Info vom Webmaster Johannes, der sich nach einem Sturz auf einer Trainingsrunde am 2. Weihnachtstag einen Oberarmkopfbruch zugezogen hat und sich nach einem Krankenhausaufenthalt wieder auf dem Weg der Besserung befindet.