News Archiv 1. Halbjahr 2008:

 

 

25. 06. 08:
Trotz EM Halbfinale und Trainingslager einiger RSC Mitglieder in Südtirol und den französichen Alpen waren noch 11 RadsportlerInnen beim Training. Die erste Gruppe in Gustorf rechts auf die große Runde, aus der sich erst Norbert und dann Johannes von Jürgen und Bernd verabschiedeten.

22. 06. 08:
Bernd, Helmut, Jakob, Peter, Norbert und Andrea haben sich trotz des Wetterberichtes nicht davon abhalten lassen, um 08:00 Uhr in die Eifel zu starten. In Jülich hat sich Jakob zu Bekannten verabschiedet und die RTF-Fahrer konnten sich am Start der Jülicher RTF die verdienten 4 Punkte eintragen lassen. Weiter ging es über Schevenhütte bis Nideggen und anschließen über Vettweiß und Kerpen-Buir, wo die Gruppe sich in einem Cafe mit Kuchen stärkte. Es war eine sehr schöne Tour ohne Gewitter und Regen und mit starkem Rückenwind.

18. 06. 08:
20 Teilnehmer bei bestem Radsportwetter beim Mittwochstraining. Erstmalig auch Günter wieder mit dabei. Die 10 Mann starke erste Gruppe teile sich an der B1 in eine 4 Mann Gruppe über Titz und eine 6 Mann Gruppe über Spiel auf, die dann an den Gänsebergen wieder zusammenfanden.

15. 06. 08:
7 Radsportler auf der großen Runde. Mit dabei auch Wolfgang und Andrea, die Forsbach auf dem Kalender stehen hatten, dann aber doch die Vereinsrunde vorgezogen haben.
Marlies ist vor zwei Wochen, während viele vom RSC auf der 4-Tagestour waren, am Samstag, den 07.06. in Mettmann die 115-er Runde und am Sonntag, den 08.06. den Radmarathon in Oelde gefahren. Wolfgang, Dietmar und Marlies sind am Sonntag zeitgleich in Zons angekommen. Das war Timing.

05. 06. - 08. 06. 2007: Bericht mit Bildern zur 4 Tagestour des RSC durch Eifel, Hunsrück, Taunus, Wersterwald und Bergisches Land.
Dazu auch ein Bericht im Heideboten.

080601.JPG

01. 06 08:
15 RadsportlerInnen beim RSC Sonntagstraining. Die 2. Gruppe in Gustorf links, die erste Gruppe mit 7 Mann über Wickerathberg und Spiel. Am Kalliberg haben sich Klaus und Bernd abgesetzt weil sie sich nicht von einem Hollandradfahrer überholen lassen wollten. Der Rest fuhr dann die Runde gemütlich zu Ende, zum Teil noch mit Einkehr bei Leuffen.
Am Wochenende wurde auch Günter nach seiner Kreuzband-OP wieder auf dem Rad gesichtet. Von hier aus weiter gute Besserung.
Außerdem waren noch einige RSC ´ler bei der 7. Rodenkirchener RTF unterwegs. Hier der Bericht von Wolfgang:

28. 05. 08:
Nachdem den 10 Radsportlern am Treffpunkt wegen eines kleinen Gewitters schon am Start das Wasser in den Schuhen stand, kam um 18:00 Uhr die Sonne heraus. Klaus, Götz, Jürgen, Johannes und ein Gast auf einem Pinnarello-Rad waren auf der großen Runde mit einem 34er Schnitt unterwegs. Kurz vor Knechtsteden hatte Johannes noch einen Platten. Die 2. Gruppe teilte sich in mehrere Einzelfahrer auf.

25. 05. 08:
Nachdem das Mittwochstraining mit guter Beteiligung und einem 33er Schnitt in der ersten Gruppe schon recht schnell absolviert wurde, am Donnerstag einige RSC´ler bei der RTF in Seelscheid unterwegs waren, verlief heute das Sonntagstraining für die 10 Teilnehmer in 2 Gruppen etwas ruhiger. Die erste Gruppe war trotz einiger Regentropfen aber auf der großen Runde über Wickerathberg und Spiel unterwegs.
18. 05. 08:
Heute war für den RSC Nievenheim die RTF in Worringen als Vereinsfahrt angesagt, über die auch ein Bericht im Heideboten erschien. Bernd, Kalli, Götz und Johannes um 8:00 Uhr am Treffpunkt in Nievenheim, dannin Hackenbroich noch Verstärkung von Andrea. Am Start in Worringen warteten schon Wolfgang, Helmut der mit dem Rennrad aus dem Bergischen gekommen war, Peter und Maria Bartoschek. Nach der Anmeldung gings dann auf die 111 km Runde. Marlies und Wolfgang Schuster waren schon früh auf die 151 km Runde gestartet. Die Runde ging bei anfangs noch leicht nassen Straßen zum großen Teil durch das Trainingsgebiet des RSC von Pulheim in Süden bis Korschenbroich im Norden. Unterwegs fand sich immer wieder eine größere Gruppe, in der vor allem der RSC für hohes Tempo sorgte. Mit vorn dabei auch immer wieder Andrea. Unterwegs wurde auch noch Herbert in seiner Zigarre und Hermann, unser Gast der Eifeltour 2007, gesehen. Einen Pokal für den jüngsten Teilnehmer gab es für den Sohn von Dietmar, der am Volksradfahren teilgenommen hat. Einen Ausklang fand der RTF Tag dann bei Andrea auf der Terasse.

12. 05. 08:
Am Sonntag waren 11 RadsportlerInnen beim Training. Bernd hat mit Andrea zweimal abgekürzt um wieder vor die "Schnelleren" zu kommen. Nach der Runde sind Bernd, Götz und Andrea noch bei Leuffen eingekehrt und Marlies und Wolfgang Schuster haben sich nach ihrer Runde dazugesellt. Am Pfingstmontag waren einge RSC-Mitglieder bei der RTF in Bonn-Mehlem unterwegs.

080506train.JPG

07. 05. 08:
Herrliches Sommerwetter mit fast 30 Teilnehmern, darunter wieder viele Gäste beim RSC Training. Hinter dem Allrather eine 8 Mann starke erste Gruppe über Wickerathberg und Spiel unterwegs. Dabei noch eine kurze Zwangspause wegen eines Plattens von unserem Gast Stefan. Ab dem Kraftwerk noch ein Kräftemessen mit Herbert, der mit seiner gelben Zigarre unterwegs war. Auch die schnelle erste Gruppe hatte keine Chance.

04. 05. 08:
Wieder vielfältige Aktivitäten von RSC Mitgliedern am Wochenende mit Brückentag. 7 RSC´ler waren am 1. Mai in Burscheid unterwegs, am Samstag Götz beim Fleche Wallone und Wolfgang und Marlies bei der RTF in Schwelm. Am Sonntag dann noch 7 Mann beim Vereinstraining, Jürgen, Martin, Bernd und Helmut beim Marathon in Mönchengladbach und 2xWolfgang, Marlies und Andrea bei der RTF in Refrath.

30. 04. 08:
14 RSC´ler und Gäste beim Mittwochstraining, das sich schon vor Gohr zu einem Spurt in den Mai entwickelte. In Gustorf dann Jürgen und Johannes rechts über Jackerath, der Rest nahm wegen diverser Maiveranstalltungen und RTF´s am nächsten Tag die kurze Runde, die sich aber dann zur Pannenrunde entwickelte. Kalli ist vor dem Feldweg Richtung Barrenstein die Kette gerissen und musste abgeholt werden. Die anderen hatten das nicht mitbekommen, weil Kalli eigentich nur kurz austreten wollte und so erleichtert ist ihm dann beim Antreten die Kette gerissen. Am Kalliberg hat Heiner durch einen leichten Steinschlag Norbert einen Stein ins Tretlager geschleudert, der sich dann so verkeilte, dass Norbert Schwierigkeiten hatte ihn wieder rauszubekommen. In Rath kam noch ein Platten hinzu um und dann ohne weitere Vorkommnisse nach Hause zu fahren.

27. 04. 08:
Das erste kurze Hosen Wetter der Saison mit 14 TeilnehmerInnen beim Sonntagstraining des RSC. Schnell bildeten sich 2 Gruppen. Josef wurde in Barrenstein durch einen Platten aufgehalten, aber von der 2. Gruppe wieder eingesammelt und hinter dem Allrather waren wieder alle komplett. Dabei noch kurzes Zusammentreffen mit unserem ehemaligem Mitglied Henriqe de Sousa. Die erste Gruppe mit 7 Mann dann über Wickerathberg und mit viel Gegenwind über Spiel und Rödingen. Viel vorne im Wind auch Bernd mit seinem neuen Red Bull Rad. Zum Schluss wieder leichtes Vernichtungsfahren.

Außerdem waren 4 RSC-Mitglieder bei der RTF in St. Augustin unterwegs.

23. 04. 08:
18 RadsportlerInnen, darunter die Hälfte Gäste, am Start. Es wurde in drei Gruppen gefahren. Die erste 8 Mann starke Gruppe mit Klaus und Jürgen war trotz bewölktem Himmel über Hochneukirch, MG-Wickerathberg, Wanlo und Jackerath unterwegs. Es wurde zügig aber nicht zu schnell gefahren, so dass die Gruppe zusammen blieb und auch die Neulinge wieder zurückfanden. Die zweite Gruppe mit Kalli, Peter, Wolfgang Reh und Andrea sind in Gustorf links gefahren und auch trocken nach Hause gekommen.

20. 04. 08:
8 Teilnehmer beim heutigen Sonntagstraining. Eine erste Gruppe mit Klaus, Götz, Norbert und Stefan als Gast auf der Runde über Spiel traf unterwegs noch Heiner, Marlies und Wolfgang, die auf der Pulheimer RTF-Strecke unterwegs waren. Dazu ein Bericht von Andrea. Martin und Johannes waren am Samstag schon auf der Runde über Wickerathberg unterwegs.

16. 04. 08:
20 RadsportlerInnen miit einigen Gästen am Treffpunkt. Bis zum Allrather bereits viele kleine Einzelgruppen, die sich dann sammelten und sich mit 10 Mann auf die Runde über Büsdorf und die Glessener Höhe machten. Dabei kalter Wind, aber auch Sonnenschein. Außerdem auch noch eine 2. und 3. Gruppe unterwegs. Hoffentlich reicht nächste Woche das Tageslicht für eine Runde über Jackerath.

13. 04. 08:
Nur Götz, Johannes und Stefan als Gast, bei mehr oder weniger Dauerregen, auf der Runde über Borschemich, Jackerath und Rödingen. Hoffentlich haben es die Profis bei Paris-Roubaix besser.
AmSamstag waren Andrea, Jürgen und Norbert Kemper bei trockenem Wetter über Keyenberg und Jackerath unterwegs. Frank aus Rheinfeld ist bereits in Gustorf links gefahren. Andrea und Norbert sind dann noch bei Sandra auf ein Glas eingekehrt und konnten den Schluss des "Schalke-Desasters" auf der Großleinwand miterleben.

09. 04. 08:
Heute endlich mal eine fast trockene Runde für 17 RadsportlerInnen. Bis zum Allrather bildete sich schnell eine 6 köpfige erste Gruppe, aus der 2 Gäste abbogen. Götz, Klaus, Theo und Johannes machten sich dann allein auf die Runde über Büsdorf, Stommeln und Hackenbroich zurück nach Nievenheim.

06. 04. 08:
Am Start war es noch trocken, aber einsetzender Regen überzeugte die ersten beiden schon hinter Ückerath umzukehren. Aus dem Regen wurde dann hinter dem Allrather Schnee und die übrigen 6 bogen in Gustorf links ab. Dietmar und Johannes verlängerten die Runde dann noch über Büsdorf und am Golfplatz vorbei und konnten auf den letzten 20 Minuten, obwohl völlig durchnäßt, sogar noch blauen Himmel genießen.

02. 04. 08:
Anfangs 6, dann nur noch 5 Mann beim ersten Mittwochstraining der Saison bei etwas Sonne und etwas Regen auf der Runde über den Allrather.

30. 03. 08:
Rekordteilnahme beim traditionellen Anfahren des RSC mit 25 Teilnehmern, darunter einige neue Gesichter. Wolfgang Probst führte uns dieses Jahr abseits der üblichen Runden auf einer 64 km Strecke über Königsdorf, Oberaußem und den Dörfern um Rommerskirchen zurück nach Nievenheim. Der gelungene Saisonauftakt fand dann mit einer Stärkung im Gasthof Leuffen seinen Ausklang. Das Anfahren war auch dieses Jahr dem Heideboten, dem Schaufenster und der NGZ wieder ein Bericht wert.

23. 03. 08:
Andrea, Josef, Klaus, Jürgen, Kalli, und Norbert Kemper waren am Ostersonntag bei kalten Temperaturen und schönstem Sonnenschein mit dem Rennrad auf Ostereiersuche. Während Jürgen den Osterhasen auf der Runde um die Braunkohle verfolgte, sind die anderen in Gustorf links abgebogen.

16. 03. 08:
Dauerregen verhinderte heute das Sonntagstraining, aber am Samstag waren schon einige RSC´ler RTF-mäßig unterwegs. Hier der Bericht von Wolfgang.

12. 03. 08:
Abschluss des Wintertrainings in der Halle. Bis zu 14 Teilnehmer nutzten im Winterhalbjahr den Mittwochabend um mit Gymnastik und Kräftigungsübungen, sowie kurzen Fußball-, Basketball- und Hockeyspielchen auch die Muskeln kennenzulenren, die man beim Radfahren nicht braucht. Vielen Dank an Bernd für das abwechselungsreiche Programm.

09. 03. 08:
10 RadsportlerInnen trotz teil regnerisch angesagtem Wetter auf zwei Runden unterwegs. Andrea, Marlies und Wolfgang Schuster sind abseits der üblichen Strecke über landschaftliche schöne Wirtschaftswege und Dörfern mit Fachwerkhäusern eine etwas andere Runde gefahren: Durch den Jüchener Broich, Katzenberg, Bedburgdyck und dann über Schloß Dyck nach Hause. Der Himmel blieb trocken und durch die Bewölkung hatte man wieder das Gefühl in eine endlose Weite zu sehen. Marlies und Wolfgang haben am Samstag mit den ersten 110 RTF-km in Schwalm-Nettetal schon die RTF Saison 2008 eingeläutet.

02. 03. 08:
Nur Götz, Johannes und Norbert (in Gustorf links) bei viel Wind und etwas Sonne auf der Runde über Jackerath.

24. 02. 08:
Der Wetterbericht hatte Sonne und 15 Grad gemeldet. Ganz so schön wurde es dann doch nicht für die 15 RSC´ler, die in 3 Gruppen beim Sonntagstraining unterwegs waren.

17. 02. 08:
Nachdem bereits am Samstag einige RSC´ler im Bergischen und auf der Runde unterwegs waren, lockten Sonnenschein und Temperaturen um 0 Grad 8 RadsportlerInnen zum Sonntagstraining. In der Gruppe 1 waren Andrea, Hugo und Norbert unterwegs und bekamen am Kalliberg noch Unterstützung von Günter, in Gruppe 2 über Borschemich und Jackerath Götz, Josef, Noppel, Jürgen und Johannes.

10. 02. 08:
2 Radsportlerinnen (Marlies und Andrea) und 14 Radsportler bei schönstem Sonnenschein und Temperaturen um 0 Grad am Start. Die Gruppe hat sich nach dem Allrather auf verschiedenen Runden geteilt. Nach dem Training haben sich Andrea, Bernd und Helmut dann noch bei Sandra auf einem Sonnenplatz ein Gulaschsüppchen und Getränke gegönnt. Jürgen war vorher schon da, den haben die drei laut Wirtin aber ca. 10 Minuten verpasst.
Hinweis: Artikel unseres Trikotliferanten Aitos kann man jetzt auch über Trikotshop24.com beziehen.

07. 02. 08: Jahreshauptversammlung
Bernd Kratz als Vorsitzender des RSC konnte 25 Vereinsmitglieder, darunter auch die beiden Neumitglieder Helmut Kanthak und Wolfgang Reh, in der Gaststätte "Zum Anker" begrüßen. Nach einer Rückschau über die Aktivitäten des vergangenen Jahres und einem Bericht von Wolfgang als Kassierer und Alfred als Kassenprüfer zu den Vereinsfinanzen, wurde der bisherige Vorstand bis auf Kalli, der nicht mehr kandidierte, geschlossen wiedergewählt. Als neuer 3. Beisitzer rückt Alfred nach einsitimmiger Wahl in das Vorstandsteam nach. Dannach folgte eine Planung der Vereinsaktivitäten für das Jahr 2008 die unter Termine zu finden sind.

03. 02. 08:
Trotz Karneval und kaltem Wind aus Südost waren 11 RadsportlerInnen auf den üblichen 2 Runden unterwegs. Eine Umleitung im ehemaligen Otzenrath Richtung Pesch führte dann über ein Stück stark verschlammte Straße zu einer ungewollten Querfeldeineinlage.

29. 01. 08: Ergebnisse der RTF-Wertungen im Radsportbezirk ;Düsseldorf
Der RSC schnitt auch in diesem Jahr wieder sehr gut ab und belegt folgende Plätze:
Mit 707 Punkten und 27.141 km Platz 6 in der Gesamtwertung, das bedeutete Platz 5 in der Durchschnittswertung.
Marlies belegte mit 146 Punkten und 5.574 km Platz 4 und Andrea mit 79 Punkten und 3.015 km Platz 6 in der Damenwertung und damit Platz 2 bzw. Platz 3 in Ihrer Altersklasse. Wolfgang vervollständigete die gute Bilanz mit 143 Punkten und 5.460 km und belegte Platz 21 in der Herrenwertung. Herzlichen Glückwunsch! Diese Erfolge waren auch dem Heideboten einen Bericht wert.

27. 01. 08:
7 RadsportlerInnen auf der Runde über den Allrather und die Frimmersdorfer Höhe. Hinter dem Schweinestall dann Gruppentrennung. Andrea, Jakob, Dietmar, Hugo und Norbert an der Kraftwerksbaustelle vorbei zurück nach Nievenheim, Klaus, Götz und Michael als Gast weiter über Stommeln. Dabei noch kleiner Sturz von Götz. Michael hatte auf seiner Jungfernfahrt mit dem RSC bereits 2 Platten, von denen der erste dank Standpumpe in Norberts Garage gemeinsam und schnell behoben wurde.

20. 01. 08:
Stürmischer Wind, viele Wolken aber kein Regen für Klaus, Götz, Bernd und Martin auf der großen Runde über Borschemich, Holzweiler und Spiel. Anfangs teilweise unter 20km/h, aber auf dem Rückweg die Belohnung mit 55 - 60 km/h durch den kräftigen Rückenwind. Zum Schluss zwischen Straberg und Nievenheim dann noch ein Platten an Martins Rad.
13. 01. 08:
Sonne, 2-3 Grad über Null und fast trockene Straßen boten heute ideales Wintertrainingswetter. Andrea und Jakob bildeten die 2. Gruppe, fuhren in Gustorf links und gabelten unterwegs noch Ludwig mit dem Mountainbike auf, der die Runde mit zu Ende fuhr. 8 Mann machten sich auf die große Runde. Dabei wurde auf der langen Gegenwindstrecke von Wickerathberg über Jackerath bis zum Kalliberg von allen gute Führungsarbeit geleistet.

06. 01. 08:
11 RadsportlerInnen vom RSC beim ersten Sonntagstraining im neuen Jahr. Bei 4-5 Grad und nur leicht nassen Straßen schon bessere Bedingungen als am Samstag, an dem einige vom Verein kräftig naß wurden. In Gustorf fuhren wieder einige links, der größere Teil machte sich auf die Runde über Jackerath. Bei Bedburg dann noch Zusammentreffen mit Klaus, der der Gruppe entgegengefahren war.

02. 01. 08:
11 Mann vom RSC trafen sich heute im Meditrain um unter fachmännischer Leitung von Bernd mit einer Runde Indoor- Cycling gegen den Weihnachtsspeck anzukämpfen. Ab Mittwoch dem 09. 01. um 19:30 Uhr dann wieder wie gewohnt Hallentraining an der Gesamtschule.